26.06.01 19:32 Uhr
 2
 

DEAG will Internet-Tochter an die Börse bringen

Das Internetportal Qivive ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Entertainment AG, des Axel Springer Verlages und der Lufthansa AG. Auf der Internetseite des Unternehmens werden Event-Karten, Infos und Flugtickets angeboten.

Die Muttergesellschaft DEAG erklärte heute, daß Qivive bis zum Ende des Jahres an die Böse gehen solle. Das IPO sei allerdings noch vom Kapitalmarkt abhängig und könne bei Bedarf verschoben werden, bis die Stimmung an den Finanzmärkten ausreichend gut sei.

Die Aktie der DEAG verzeichnete heute trotz der Anhebung der Umsatzprognosen ein Minus von 2% auf 19,50 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Tochter, Börse
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?