26.06.01 19:31 Uhr
 85
 

Caldera will Linux lizenzieren! Heftige Ablehnung der Linux Community

Der Linux Distributor Caldera will mit seinem Open Linux Workstation 3.1, das ab dem 30. Juni ausgeliefert werden soll, ein neues Lizenzmodell einführen. Die erworbene Software darf dann nur noch auf einem System eingesetzt werden.

Die Rechtfertigung, das als Open Source gewachsene Linux zu lizenzieren, sind in den Augen Calderas die aufgesetzten Applikationen und ebenfalls verwendetes urheberrechtlich geschütztes Material.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux, Ablehnung, Community
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?