26.06.01 19:05 Uhr
 3
 

Bahn schließt Werke und baut Stellen ab

Die Deutsche Bahn AG will bis zum Jahr 2003 insgesamt neun ihrer mehr als 120 Werke schließen oder verkaufen. Dabei geht es um Betriebe der sogenannten schweren Fahrzeuginstandhaltung. Hier werden Fahrzeuge generalüberholt und dabei alle Einzelteile überprüft, aufgearbeitet oder ausgetauscht.

Ein entsprechendes Konzept hat der Vorstand heute (26.6.2001) auf seiner Sitzung in Berlin beschlossen. Laut Bahn AG seien die Werke zuwenig ausgelastet und produzierten zu hohe Kosten.

Im einzelnen werden die Werke in München-Neuaubing, Delitzsch, Nürnberg, Opladen, Chemnitz, Leipzig-Engelsdorf, Zwickau und Neustrelitz geschlossen. Knapp 6000 Mitarbeiter sind davon betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?