26.06.01 18:02 Uhr
 233
 

Urteil: Mit 272 km/h über die Autobahn

272 war die Geschwindigkeit des deutschen Börsenmaklers, mit welcher er im ostfranzösischen Dôle geblitzt wurde.

Nun ist das Urteil über den 29-jährigen gesprochen: 3.000 DM Geldstrafe und 2 Jahre Fahrverbot in Frankreich.

Wäre es nach der Staatsanwaltschaft gegangen, so hätte der Fahrer eines Ferrari F131-360 Modena noch weit härtere Sanktionen erlitten. Sie hatte 3 Monate Gefängnis und 30.000 DM Geldbuße gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Autobahn
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Neuer Trailer zur vierten Staffel von der Tech-Nerd-Serie "Silicon Valley"
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?