26.06.01 18:03 Uhr
 7
 

Schröder will trotz Kritik an Finanzpolitik festhalten

Wegen seinen finanzpolitischen Maßnahmen wurde Bundeskanzler Schröder häufig von der Opposition kritisiert. Zuletzt wegen der Konjunkturschwäche.

Dennoch will er sein Ziel, nämlich ab 2006 einen ausgeglichenen Haushalt zu präsentieren, durch die geplante und bisher verfolgte Finanzpolitik erreichen.

Dazu zählt auch, dass man keine neuen Schulden für die Konjunkturstützung machen werde. Vielmehr wolle man eine 'Politik der ruhigen Hand' betreiben.


WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Finanz, Finanzpolitik
Quelle: www.weltamsonntag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?