26.06.01 14:10 Uhr
 27
 

Sonifikation - wenn Datenbestände Musik machen

Neben der Visualisierung von Datenpaketen ist es auch möglich Daten hörbar zu machen. Informationen dazu lieferte jetzt die Universität Ulm.

Bei der Sonifikation werden Daten in Töne umgewandelt, wodurch man vor allem Regelmäßigkeiten in einem Datenpaket sehr gut erkennen soll.

Am 11. Juli findet dazu die Veranstaltung 'Sonifikation: Akustische Analyse umfangreicher Datenbestände“ statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: commanderg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Daten
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?