26.06.01 13:28 Uhr
 3.058
 

Studentin verklagt Professor für Schadenersatzvorlesungen auf 4.000.000$

Eigentlich wollte sich die Studentin Denise DiFede nur eine Vorlesung über Körperverletzung und Schadenersatz von Professor Gary Munneke anhören. Am Ende steht eine Klage über vier Millionen Dollar gegen den Professor.

Der Grund für die Schadensersatzklage ist, dass der Professor den Stuhl von Denise weggezogen hatte und sie sich auf ihren Hosenboden setzte. Das wegziehen des Stuhls sollte nur eine Demonstration sein.

Die Anwältin der Klägerin untermauerte die Klage damit, dass ihre Mandantin: 'starke Schmerzen, psychisches Leid und Kummer durchlitten hätte'. Tätliche Beleidigung und Fahrlässigkeit sind die Anklagepunkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schaden, Student, Schadensersatz, Professor
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
Kelly Osbourne wütend auf Starbucks ohne Toilette: "Ich habe mich angepisst"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?