26.06.01 13:28 Uhr
 3.058
 

Studentin verklagt Professor für Schadenersatzvorlesungen auf 4.000.000$

Eigentlich wollte sich die Studentin Denise DiFede nur eine Vorlesung über Körperverletzung und Schadenersatz von Professor Gary Munneke anhören. Am Ende steht eine Klage über vier Millionen Dollar gegen den Professor.

Der Grund für die Schadensersatzklage ist, dass der Professor den Stuhl von Denise weggezogen hatte und sie sich auf ihren Hosenboden setzte. Das wegziehen des Stuhls sollte nur eine Demonstration sein.

Die Anwältin der Klägerin untermauerte die Klage damit, dass ihre Mandantin: 'starke Schmerzen, psychisches Leid und Kummer durchlitten hätte'. Tätliche Beleidigung und Fahrlässigkeit sind die Anklagepunkte.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schaden, Student, Schadensersatz, Professor
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?