26.06.01 13:23 Uhr
 82
 

Formel 1 - Ferrari hatte Probleme mit der Startautomatik

Viel berichtet wurde in den letzten beiden Tagen über den Start von Michael Schumacher, bei dem er seinen Bruder Ralf abgedrängt hatte. Bei der Nachbesprechung im Ferrari Hauptquartier kam jetzt der Grund heraus.

Die Launch Control (Startautomatik) hatte bei beiden Einsatzwagen nicht perfekt funktioniert. Schumacher musste daher nach rechts ziehen, um keinen Platz zu verlieren. Dadurch, dass Barrichello vollgetankt hatte, verlor er sogar 3 Plätze beim Start.

An der anschliessenden Besprechung über die restliche Saison im berühmten Restaurant 'Il Cavallino' nahmen die wichtigsten Personen im Formel 1 Team von Ferrari teil: Jean Todt (Rennleiter), Paolo Martinelli (Motorenchef), Ross Brawn (Technischer Dir


WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Start, Problem, Ferrari
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?