26.06.01 12:21 Uhr
 86
 

"LaBelle"-Prozess: Regierung verhängt Aussageverbot

Der Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland, Chroborg wie auch Kanzleramtsminister Steiner haben keine Genehmigung für ihre Zeugenaussage von der Bundesregierung bekommen.

Die Aussage Chroborgs sollte Einblick in einen Bericht Steiners über die Verwicklung des lybischen Staatschefs in das Attentat auf die berliner Disco 'LaBelle' schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozess, Regierung, Regie, Aussage
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?