26.06.01 11:43 Uhr
 59
 

Der Regenwald ist in 10-15 Jahren nicht mehr zu retten

Der Regenwald ist in 10-15 Jahren nicht mehr zu retten, dieses glaubt ein amerikanische Wissenschaftler berechnet zu haben. In 40 bis 50 Jahren soll er sogar ganz verschwunden sein.

Der Wissenschaftler hat ein mathematisches Modell entwickelt, das den Wasserkreislauf simuliert. Die Annahme beruht darauf, dass die zu Verfügung stehende Biomasse das Wasser auffängt und und wieder an den Wald zurück gibt.

Wird nun die Masse verringert, durch das abholzen des Regenwaldes, wird dieser Kreislauf gestört. Das Wasser fließt z.B. in die Meere ab und ist verloren. Der Wald muß sterben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baggira
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Regen, Regenwald
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?