26.06.01 11:21 Uhr
 35
 

Insassen - Unfallversicherung selten nötig

Wer Haftungsschäden aus Unfällen fürchtet braucht keine evtl. überteuerte Insassenunfallversicherung abschließen, da hierfür schon die Haftpflichtversicherung des Wagens aufkommt.

Nur im Falle der Flucht des Unfallgegners und den damit verbundenen Schwierigkeiten der Durchsetzung des Anspruches bietet diese Vorteile.

Wer Wert auf den Schutz der eigenen Familienmitglieder legt, sollte statt dessen eine einfache Unfallversicherung abschließen, da diese meist auch noch günstiger ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: James Blond
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unfall, Insasse
Quelle: themen.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?