26.06.01 09:38 Uhr
 11
 

Krise in Argentinien - Luftfahrtgesellschaft stellt Aktivitäten ein

Buenos Aires: Die argentinische Luftfahrtgesellschaft ‘Aerolineas Argentinas’ hat bis auf weiteres seinen Betrieb eingestellt. Sowohl Flüge als auch Bodenaktivitäten wurden gestoppt.

Grund für die radikale Massnahme sind die anhaltenden Proteste gegen die Gesellschaft, welche mit Bombendrohungen verbunden sind. Die Gesellschaft, welche zur spanischen Iberia gehört, steht vor dem Bankrott.

Wie ein Sprecher von ‘Aerolineas Argentinas’ erklärte, sieht man sich nicht mehr in der Lage die Sicherheit der Flüge zu garantieren und habe diese Sicherheitsmassnahme treffen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krise, Argentinien, Luftfahrt, Aktivität
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert
Fußball: Trotz Tribünen-Sperre waren 350 BVB-Ultras im Stadion
Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?