26.06.01 09:20 Uhr
 4
 

Digital Advertising: Konzernumsatz steigt um 202%

Die Digital Advertising AG konnte im Geschäftsjahr 2000/01 den Umsatz um 202 Prozent auf rund 22,7 Mio. DM steigern (Vj: 7,5 Mio. DM) und damit die Planungen von 20,8 Mio. DM übertreffen.

Der Jahresfehlbetrag betrug -5,2 Mio. DM (Vj: 0,2 Mio. DM). Das EBIT lag mit -6,5 Mio. DM (Vj: -0,2 Mio. DM) leicht unter den Planungen in Höhe von -6 Mio. DM. Neben Kosten für Integrations-, M&A- und Kooperations-Aktivitäten sowie Aufwendungen für Organisations- und Strategieberatung belasteten erhöhte Abschreibungen aus dem verdoppelten Investitionsvolumen das Ergebnis. Die Eigenkapitalquote lag mit 87 Prozent auf Vorjahresniveau. Die liquiden Mittel beliefen sich auf 21,1 Mio. DM.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet man mit einer Ergebnisverbesserung um 4,5 Mio. DM auf -2 Mio. DM (EBIT) sowie einem positiven EBITDA in Höhe von 1 Mio. DM. Das Unternehmen erwartet zudem ein Umsatzwachstum von 54 Prozent auf 35 Mio. DM, was gleichzeitig die Rücknahme der geplanten Umsatzerwartung von 42 Mio. DM bedeutet. Dies hängt mit einem turbulenten Marktumfeld sowie der allgemeinen Auftragssituation der Branche zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Digital, Konzern
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?