26.06.01 09:10 Uhr
 78
 

Verfassungsgericht urteilt über Brandenburger Lehrplan

Ab heute wird sich das Bundesverfassungsgericht mit dem in Brandenburg geplanten Pflichtfach LER (Lebenskunde-Ethik-Religion) befassen. Die Beschwerde kam von den beiden Hauptkirchen, der Union-Bundestagsfraktion und vielen Eltern.

Die Kirchen monieren die mögliche Monopolstellung des Faches, da kirchlich geführter Religionsunterricht in Brandenburg nicht gestattest sei. Dies sei eine Einmischung des Staates in die grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Primera
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Verfassung, Verfassungsgericht
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?