26.06.01 09:10 Uhr
 78
 

Verfassungsgericht urteilt über Brandenburger Lehrplan

Ab heute wird sich das Bundesverfassungsgericht mit dem in Brandenburg geplanten Pflichtfach LER (Lebenskunde-Ethik-Religion) befassen. Die Beschwerde kam von den beiden Hauptkirchen, der Union-Bundestagsfraktion und vielen Eltern.

Die Kirchen monieren die mögliche Monopolstellung des Faches, da kirchlich geführter Religionsunterricht in Brandenburg nicht gestattest sei. Dies sei eine Einmischung des Staates in die grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Primera
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Verfassung, Verfassungsgericht
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?