26.06.01 09:08 Uhr
 76
 

Klage gegen Chiphersteller Transmeta

Neben den schlechten Quartalszahlen hat Transmeta jetzt auch noch mit einer Klage zu kämpfen. Nachdem das Unternehmen in der vergangenen Woche eine Gewinnwarnung veröffentlichte, haben sich jetzt Aktionäre zusammengeschlossen um gegen das Unternehmen zu klagen. Schließlich hatte das Management noch eine Woche zuvor einen positiven Ausblick gegeben und die Prognosen nochmals bestätigt.

Erschwerend kommt hinzu, dass einige Altaktionäre nach Auslaufen der Lock-Up Frist ca. 0,8 Mio.. Aktien im Gesamtwert von über 10 Mio. Dollar verkauft haben. Dies war ebenfalls nur kurz vor der Veröffentlichung der Gewinnwarnung, die die Aktie innerhalb eines Tages um ca. 60% abstürzen ließ.

Dennoch: Gestern konnte die Transmeta Aktie schon wieder fast 8% gewinnen. Hintergrund ist hier die Entwicklung eines neuen Crusoe Prozessors mit 0,13 Micron-Technologie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?