26.06.01 08:54 Uhr
 382
 

Fotografien waren zu sexy

Dem Düsseldorfer Irish Pub-Wirt Braham Sutton waren die vom Künstler 'Art Wolf' aufgehängten Fotografien zu freizügig.
Der Künstler sehe sich als 'Diener der Frauen' und fand seine Fotografien gar nicht pornographisch.

Einige der 28 freizügigen Bilder zeigten wohl Frauen in sehr 'aufreizenden' Posen. 'Fatty'-Geschäftsführer Treckmann war zwar von den Fotografien angetan, so aber nicht die Gäste, laut Wirt Sutton.



Der Künstler Art Wolf ist über die Einmischung in seiner künstlerischen Freiheit durch den Wirt sehr verärgert, da ihm doch gerade diese Freiheit zugesagt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: quaffel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: sexy, Fotograf, Fotografie
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?