26.06.01 08:18 Uhr
 1
 

DEAG: Umsatz steigt stärker als geplant

Neben der Kooperationsvereinbarung mit Hertlein gibt es bei der DEAG heute weitere gute Nachrichten. Das Entertainment-Unternehmen hat heute bekannt gegeben, aufgrund der guten Entwicklung der Tochter Stella und des Segments Artists & Tours, die Umsatzprognose anzuheben. Die Erlöse sollen demnach auf ca. 700 Mio. DM ansteigen. Geplant war ein Umsatz von 680 Mio. DM. Bis zum Jahr 2003 will die DEAG eine Milliarde DM erlösen.

Auch der Gewinn (EBITDA) soll sich dank des zu Beginn des Jahres gestarteten Profitabilitätserhöhungsprogramms überproportional auf 52 Mio. DM entwickeln.

Um das weitere Wachstum zu finanzieren, nimmt die DEAG aus dem genehmigten Kapital eine Kapitalerhöhung unter Ausschluß des Bezugsrechtes der Altaktionäre um bis zu 10%, d.h. max. 764.241 Aktien, vor. Die Transaktion wird von der DG Bank und Sal Oppenheim als Joint Lead durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?