26.06.01 08:10 Uhr
 489
 

Deutscher Journalist hilft Asylanten - als Dank gabs Drohungen

Ein Journalist des Kölner 'Express', der 37-jährige Raymund Manthey, hilft einem Asylanten und bekommt dafür eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
Das war passiert:


Am Freitag Abend sieht Manthey einen hilflosen Mann am Boden liegen, der aus seinem Rollstuhl gefallen war.
Der Mann ist der 25-jährige Kurde Ari Sarsiyani und Manthey beschließt, den 'total verunsicherten Mann' nach Hause zu bringen.


Der Kurde wohnt auf einem 'Asylschiff', doch das Gelände ist verriegelt. Als beide nach vergeblichem Rufen das Areal trotzdem betreten, kommt ein schreiender Bodyguard auf sie zu gerannt.
Weil Raymund das Gelände der Asylanten unbefugt betreten hatte, erhällt er jetzt wahrscheinlich eine Anzeige .


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Deutscher, Journalist, Drohung, Dank
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?