26.06.01 06:30 Uhr
 15
 

Gut gesessen: Design aus Sperrholz, Draht und Kunststoff

Klug und flexibel gestaltete Möbel machten das Designer-Ehepaar Charles und Ray Eames weltbekannt. Dass sie aber auch darüber hinaus Künstler für Formen und Gestaltung sind, zeigt eine Ausstellung im MAK Wien vom 27. Juni bis zum 30. September 2001.


Der 'Jazz-Chair' ist der Entwurf, der das Paar am bekanntesten macht. Die Form ist so bequem, dass keine Polster nötig sind, praktisch ist er, weil stapelbar und robust, weil aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

Ihren 'Tempel' hatte das Paar in Los Angeles: Dort stand ihr Wohnhaus, das durch verschiebbare Wände und Fenster ständig sein Aussehen verändern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PilleBille
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Design, Kunststoff
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?