25.06.01 23:46 Uhr
 17
 

Bilanz des Berliner Literaturfestivals

Es war mit 10 Tagen zu lang und hätte nach der oft vertretenen Meinung auch an einem verlängertem Wochenende stattfinden können.

Aus 50 Staaten waren etwa 80 Autoren geladen gewesen. 7000 zahlende Gäste und Freunde der Literatur horchten den mehr als 30 Lesungen.

1,5 Millionen DM kostete die Veranstaltung inklusive der typisch berlinerisch übertriebenen Vermarktung im Vorfeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Liter, Bilanz, Literatur, Literat
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?