25.06.01 21:57 Uhr
 294
 

Christo - Künstler wird nie mehr ein Parlamentsgebäude einpacken

1995 sorgte der Künstler Christo für Aufsehen, als er das Gebäude des neuen Berliner Reichstages zu dessen Eröffnung komplett in ein Stofftuch einhüllte und es so zu einem gigantischen Kunstobjekt machte, welches Tausende von Besuchern anlockte.

Wie der Künstler mit seiner Partnerin Jeanne-Claude nun bekannt gab, wird dieses Projekt aber das Einzige seiner Art bleiben. Nie wieder wird ein Gebäude von ihm in Stoff eingehüllt werden.

Denn die Einzigartigkeit ist ihm als Künstler sehr wichtig, deswegen darf es kein Kunstwerk zweimal geben. Derzeit arbeitet Christo an den beiden Projekten 'The Gates' in New York und 'Over the River' in Colorado.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Christ, Parlament
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?