25.06.01 18:53 Uhr
 11
 

Erdbeben in Peru: Bereits 71 Todesopfer geborgen

Nach dem schweren Erdbeben am Sonnabend hat sich die Zahl der Todesopfer auf 71 erhöht. Wie Medien berichten, wurden etwa 1000 Menschen bei dem Beben verletzt. 30.000 Menschen verloren ihre Bleibe.

Von der Regierung wurde eine Luftbrücke zur schnellen Versorgung eingerichtet. Auch Hilfe aus dem Ausland ist in dem Krisengebiet eingetroffen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Todesopfer, Peru
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe
Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens
Prozess gegen Männer startet, die Fußballer Kevin Großkreutz zusammenschlugen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Paris Saint-Germain zahlt Millionenprämien für Elfmeter
Radprofi John Degenkolb in Klinik eingeliefert: Untersuchungen an Herz und Lunge
Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?