25.06.01 15:32 Uhr
 2
 

Sportgate wird nicht von bet-at-home übernommen

Der österreichische Wettanbieter bet-at-home wird das Boris Becker-Internetunternehmen Sportgate nicht übernehmen. Damit dementiert bet-at-home, ein Tochterunternehmen der am Neuen Markt notierten e.multi, seit Wochen kursierende Gerüchte.

Statt dessen hat bet-at-home die Domain sport.at für einen nicht genannten Preis erworben. Dort sollen in Zukunft Nachrichten rund um den Sport zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sport
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?