25.06.01 13:55 Uhr
 66
 

MS-Anwälte melden sich in Open-Source Diskussion zu Wort

In den Lizenzbestimmungen zu dem neuen Mobile Internet Toolkit ist zu lesen, das es untersagt ist, diese Software mit Zitat: 'viraler Software' gleichzeitig zu nutzen.

Es werden unter dieser Bezeichnung alle Programme aufgeführt die unter folgenden Lizenzbestimmungen programmiert werden : General Public License (GPL), der Lesser General Public License (LPGL) oder der Mozilla Public License (MPL).

'Die Wortwahl sagt mehr über die Einstellung von Microsoft gegenüber dieser Art von Software mehr aus, als der Inhalt der Lizenz. Sie hätten auch 'Open Software' oder etwas anderes Neutrales wählen können':Zitat Analystin Dana Hayter,Fenwick & West.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Highfly_98
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Anwalt, Wort, Diskussion, MS
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fünf Tipps für Caravaning in der Schweiz
Schockrocker Alice Cooper überwand durch seinen Glauben Alkoholsucht
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?