25.06.01 13:55 Uhr
 66
 

MS-Anwälte melden sich in Open-Source Diskussion zu Wort

In den Lizenzbestimmungen zu dem neuen Mobile Internet Toolkit ist zu lesen, das es untersagt ist, diese Software mit Zitat: 'viraler Software' gleichzeitig zu nutzen.

Es werden unter dieser Bezeichnung alle Programme aufgeführt die unter folgenden Lizenzbestimmungen programmiert werden : General Public License (GPL), der Lesser General Public License (LPGL) oder der Mozilla Public License (MPL).

'Die Wortwahl sagt mehr über die Einstellung von Microsoft gegenüber dieser Art von Software mehr aus, als der Inhalt der Lizenz. Sie hätten auch 'Open Software' oder etwas anderes Neutrales wählen können':Zitat Analystin Dana Hayter,Fenwick & West.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Highfly_98
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Anwalt, Wort, Diskussion, MS
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?