25.06.01 13:01 Uhr
 1.020
 

Jupitermond gibt Forschern Rätsel auf: Pole genauso warm wie Äquator

Io, einer der größten Jupitermonde, stellt die Wissenschaft derzeit vor ein Rätsel.

Eine Temperaturkarte, die mit Hilfe der Raumsonde Galileo von Io erstellt wurde, zeigt, dass an den beiden Polen des Mondes die selbe Temperatur vorherrscht, wie am Äquator.
Dieses Phänomen besteht auch bei Nacht.


Normalerweise erwartet man, dass die Pole auf Grund der geringeren Sonneneinstrahlung wesentlich kälter sind als der Äquator.

Die Forsche versuchen nun herauszufinden, durch welchen Vorgang die Pole zusätzlich erwärmt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Pole, Jupiter, warm
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?