25.06.01 10:56 Uhr
 47
 

79-Jähriger ging trotz Beinbruch 10 Kilometer

Auf einer Trainings-Klettertour brach sich der 79-jährige Louis Skinner ein Bein, sah dieses aber nicht als so schlimm an. Scheinbar waren die Schmerzen auch nicht so groß, denn er schaffte es, 10 Kilometer auf einen Stock gestützt zu gehen.

Hierbei überstieg er auch noch einen 3 Meter hohen Zaun. An seinem Auto angelangt fuhr er ins Hotel, trank einen Brandy und und schrieb noch Postkarten. Als ihn andere Hotelgäste am nächsten Morgen humpeln sahen, brachten sie ihn ins Krankenhaus.

Dort stellte der Arzt dann den Beinbruch fest und behielt ihn erstmal für 4 Tage dort. Trotz dieses Erlebnisses will er nach seiner Genesung wieder auf Tour gehen.


WebReporter: SummerOf69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kilometer
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?