25.06.01 07:56 Uhr
 34
 

Skins und Punks treffen aufeinander: Polizei verhindert Schlägerei

In einem Münchner Pub trafen in der Nacht zum Samstag durch Zufall 30 Skinheads und 50 Punker aufeinander. Die Skins hatten in der Gaststätte eine Feier, als die Punks dort ankamen.

Es waren sofort 80 Beamte vor Ort, die eine Schlägerei im Keim ersticken konnten. Es wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden.


Bernd Kohl, Leiter vom Staatsschutz im Präsidium der Polizei München, spricht sich für eine neue Definition eines alten Paragraphen für Landfriedensbruch aus, bei dem es heißt 'Wer in einer gewaltbereiten Gruppe bleibt, obwohl er raus kann, wird bestraft'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Schlägerei, Schläger
Quelle: www2.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?