25.06.01 05:36 Uhr
 1.379
 

2 Jahre Haft wegen einer Internet-Seite

Der Amerikaner Luay Abdulla, der in dem arabischen Emirat Qatar geboren ist dort auch lebt und arbeitet, wurde von einem Berufungsgericht des Landes zu 2 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er soll dem Land nachhaltig Schaden zugefügt haben.

Der 38-jährige Abdulla ist in Qatar beim Auswärtigen Amt angestellt und beschäftigt sich dort vor allem mit dem Internet. Wohl auf den Geschmack gekommen entwarf er selbst eine Homepage mit Namen 'Rumours'.

Auf dieser Seite bot er u.a. ein Schönheits-Quiz an, mit Bildern von Mädchen und Frauen aus dem Emirat. Ein Bild zeigte dabei die Frau des Emirs. Dieser Umstand führte nun zu seiner Verurteilung. Nach der Haft soll er zudem ausgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Haft, Seite
Quelle: www.ireland.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?