24.06.01 23:13 Uhr
 153
 

Drogenfahnder, ein gefährlicher Job

Hart und gefährlich ist die Arbeit im K4, in Weiden. Diese Abteilung der Polizei beschäftigt sich mit der Fahndung nach Drogen, Mördern und Schiebereien.

325 Fälle sind im letzten Jahr vorgefallen. Die Stadt Weiden hatte alleine 177 Delikte. Gegen das Betäubungsmittelgesetz gab es 186 Verstöße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Droge, Job
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Schon wieder : Deutsche Kartoffel vergewaltigt kleines Baby zu Tode