24.06.01 13:34 Uhr
 78
 

Bürger lassen ihr Auto stehen: Weniger Steuereinnahmen

Die schlechte wirtschaftliche Stimmung in Deutschland macht sich nun offenbar auch in den Kassen von Bund und Ländern bemerkbar: Im Mai nahmen sie 10,6 % oder sechs Mrd. DM weniger als noch im Mai 2000 ein.

Neben der Steuerreform spielen die geringeren Einnahmen aus der Mineralölsteuer einen großen Grund - sie sind um 13 % zurück gegangen. Ebenso rückläufig sind die Einnahmen aus der von Aktiengesellschaften bezahlten Körperschaftssteuer.

Das Finanzministerium sieht sich durch die Zahlen in ihrem Handeln bestätigt, da die Steuerreform zu deutlichen Entlastungen führe. Ein wenig ausgeglichen werden die Zahlen durch durch Einnahmen aus der KFZ-Steuer: sie stiegen um 18,4 %.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Steuer, Bürger
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau
Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?