24.06.01 13:34 Uhr
 78
 

Bürger lassen ihr Auto stehen: Weniger Steuereinnahmen

Die schlechte wirtschaftliche Stimmung in Deutschland macht sich nun offenbar auch in den Kassen von Bund und Ländern bemerkbar: Im Mai nahmen sie 10,6 % oder sechs Mrd. DM weniger als noch im Mai 2000 ein.

Neben der Steuerreform spielen die geringeren Einnahmen aus der Mineralölsteuer einen großen Grund - sie sind um 13 % zurück gegangen. Ebenso rückläufig sind die Einnahmen aus der von Aktiengesellschaften bezahlten Körperschaftssteuer.

Das Finanzministerium sieht sich durch die Zahlen in ihrem Handeln bestätigt, da die Steuerreform zu deutlichen Entlastungen führe. Ein wenig ausgeglichen werden die Zahlen durch durch Einnahmen aus der KFZ-Steuer: sie stiegen um 18,4 %.


WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Steuer, Bürger
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?