24.06.01 09:57 Uhr
 253
 

Todesstrafe droht - Homosexualität in 70 Ländern ein Verbrechen

Buenos Aires: 'Die Situation sexueller Minderheiten auf der Welt ist dramatisch', so beginnt ein Bericht von 'Amnesty International',welcher vergangenen Freitag publiziert wurde'. Demnach ist Homosexualität in 70 Ländern ein Verbrechen.

Das Dokument 'Verbrechen aus Hass und stille Verschwörungen' wurde in Buenos Aires/Argentinien präsentiert, wo Homosexualität zwar offiziell kein Verbrechen darstellt, Gays und Lesben jedoch mit Verfolgung rechnen müssen.

'Amnesty International' möchte mit seiner Publikation deutlich machen mit welchen Konsequenzen Homosexuelle, die ihre Neigung öffentlich machen, zu rechnen haben. In einigen Ländern droht ihnen sogar die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Land, Homosexualität, Todesstrafe, Verbrechen
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?