24.06.01 09:57 Uhr
 253
 

Todesstrafe droht - Homosexualität in 70 Ländern ein Verbrechen

Buenos Aires: 'Die Situation sexueller Minderheiten auf der Welt ist dramatisch', so beginnt ein Bericht von 'Amnesty International',welcher vergangenen Freitag publiziert wurde'. Demnach ist Homosexualität in 70 Ländern ein Verbrechen.

Das Dokument 'Verbrechen aus Hass und stille Verschwörungen' wurde in Buenos Aires/Argentinien präsentiert, wo Homosexualität zwar offiziell kein Verbrechen darstellt, Gays und Lesben jedoch mit Verfolgung rechnen müssen.

'Amnesty International' möchte mit seiner Publikation deutlich machen mit welchen Konsequenzen Homosexuelle, die ihre Neigung öffentlich machen, zu rechnen haben. In einigen Ländern droht ihnen sogar die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Land, Homosexualität, Todesstrafe, Verbrechen
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?