23.06.01 23:36 Uhr
 17
 

Grimme-Preise werden jetzt auch online vergeben

Das Grimme-Institut hat in der vergangenen Woche zum ersten Mal überhaupt Online-Preise vergeben. Dazu standen verschiedene Kategorien zur Auswahl, in denen Sieger gekürt wurden.

So zum Beispiel die Kategorie 'TV', in der die Seiten vom Nachrichtensender N-TV und von Harald Schmidt die vorderen Plätze belegten. Giga.de und Bitfilm.de landeten bei 'Web-TV' ganz vorne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?