23.06.01 15:39 Uhr
 4.739
 

Teenies sabotieren Partys per SMS

In Neuseeland kommt es in letzter Zeit immer häufiger zu Unruhen auf Partys. Die Kids senden sich per Handy Infos über Ort und Zeitpunkt der Feten, um dann uneingeladen dort aufzutauchen. Manchmal werden auch Partys erfunden.

Wenn sie nicht eingelassen werden, feiern sie draußen ihr eigenes Fest. Im alkoholisierten Zustand kommt es dann oft zu Auseinandersetzungen zwischen den willkommenen und unwillkommenen Besuchern.

Die Polizei kann und will den Gebrauch von SMS nicht regulieren, sie wollen viel mehr die Eltern und Lehrer über diese Entwicklung informieren. Viele Schulen haben die Benutzung von Handys im Unterricht verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: descartes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Party, SMS, Teenie
Quelle: www.stuff.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?