23.06.01 13:57 Uhr
 16
 

Neue Großfusion bei deutschen Banken im Gespräch

Nach einem Bericht des Spiegel planen die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Dresdner Bank ihre Hypotheken-Geschäfte auszulagern und unter einem neuen Dach zu vereinen. Ein Arbeitskreis existiert bereits, er soll weitere Details besprechen.

Betroffen wären die Tochter-Unternehmen Deutsche Hyp, Rheinhyp und die Eurohypo. Offiziell wird aber noch abgewiegelt, es gäbe noch 'keine konkreten Gespräche', so die Dresdner Bank. Die Deutsche Bank gibt gar keine Stellungnahme ab.

Doch ein Bankvorstand betont, dass die Verhandlungen noch am Anfang stehen und vor allem die Bewertung der Töchter problematisch sei. Mittelfristig soll das neue Unternehmen an die Börse, es hätte eine Bilanzsumme von 250 Mrd. Euro.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Gespräch
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?