23.06.01 07:32 Uhr
 10
 

Scheckbetrüger machten in Niedersachsen fette Beute

Nachdem er bei drei Banken gefälschte Schecks mit einem Gesamtwert von 275.000 DM vorlegte, gelang es einem Scheckbetrüger bei zwei der Banken die Auszahlung von 70.000 DM zu erwirken.

Des weiteren prellte er ein Hotel um die Rechnung von 3000 DM. Eine Fahndung der Polizei endete am Göttinger Bahnhof. Hier verschwand der Täter spurlos.

Ein weiterer Scheckbetrüger aus Höxter hatte weniger Glück. Er wurde von der Polizei festgenommen. Er betrog 5 Banken um etwa 170.000 DM. Obwohl der Mann geständig ist, gibt es keinen Hinweis über den Verbleib des Geldes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niedersachsen, Beute, Scheck
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?