22.06.01 22:52 Uhr
 120
 

Wer kennt das Zweimassenschwungrad in seinem Auto nicht?

Alles funktioniert beim Auto und keiner weis warum. Es gibt Teile, die kennt kaum einer und werden nicht beachtet. So ist es wohl auch mit dem Zweimassenschwungrad, das mit dem Aufkommen dünnerer Gemische beim Motor das Ruckeln verhindern sollte.

Zwei Stufen hat es: die erste entkoppelt, die zweite dämpft Frequenzen und das Brummen.


WebReporter: pumaq
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?