22.06.01 22:44 Uhr
 225
 

PC-Chips wohl weiter billig - Südkorea sei Dank

Verbraucher können sich freuen. Trotz weltweiter Umsatzeinbrüche im Bereich der Computer-Chips, wird es wohl keine Verringerung der Produktion geben. Dies gilt zumindest für Südkorea, woher etwa 40% des Umsatzes für Speicherchips kommt.

Nach Angabe von Samsung, dem größten DRAM-Chip-Hersteller, beobachte man zwar die Entwicklung der Chip-Absätze, plane aber derzeit keine Senkung der Produktion. Ähnlich äußert sich auch Speicherchip-Hersteller Hynix Semiconductor.

Ob es aber bei dieser Ankündigung bleibt ist abzuwarten. Das Forschungsinstitut Gartner Dataquest rechnet in diesem Jahre mit einem Umsatzrückgang für DRAM-Chips um über 50%. Der einzige Ausweg für die Hersteller wäre eine Senkung der Produktion.


WebReporter: Agent X
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC, Südkorea, Chips, Dank
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?