22.06.01 21:59 Uhr
 62
 

Wurst birgt ein erhöhtes Gesundheitsrisiko

Wer gerne verarbeitete und haltbar gemachte Fleischwaren isst, setzt sich einem 50% höheren Darmkrebsrisiko aus. Zu den Risikonahrungsmitteln gehören Salami, Schinkenspeck, geräucherte Schinken und Fleischwurst.

Diese Erkenntnisse konnten aus den Untersuchungen von 500.000 Griechen und Norwegern gewonnen werden. Eine Verbindung zu Frischfleisch scheint es nicht zu geben. Das erhöhte Risiko tritt wohl nur dann ein, wenn große Mengen an Wurst gegessen werden.

Allerdings wollen die Forscher das rohe Fleisch nicht ganz aus der Schusslinie nehmen, da sie die zwar als zuverlässig geltenden Forschungsergebnisse doch noch als vorläufig bezeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesundheit, Wurst, Gesundheitsrisiko
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?