22.06.01 14:04 Uhr
 17
 

Siemens: Nach Infineon-Verlust unter Druck

Nach dem herben Verlust bei der Halbleiter-Tochter Infineon steht auch der Mutter-Konzern Siemens, der mit 56 Prozent an Infineon beteiligt ist, jetzt unter Druck.

Am Mittwoch hatte der Chiphersteller Infineon einen Verlust vor Zinsen und Steuern in Höhe von 600 Mio. Euro für das dritte Quartal angekündigt. Im Gesamtjahr dürfte sich der Verlust auf einen Betrag in dreistelliger Millionenhöhe belaufen. Im Vorjahr erwirtschaftete das Unternehmen noch einen Gewinn von 1,7 Mrd. Euro.

In Fachkreisen geht man davon aus, dass der Infineon-Gewinn-Einbruch sich bei der Siemens AG mit knapp 1 Mrd. Euro niederschlagen wird. Konzernchef Heinrich von Pierer wollte wegen des schwierigen dritten Quartals keine Prognose hierzu abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Druck, Siemens, Infineon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?