22.06.01 13:33 Uhr
 112
 

Linux ist nicht reif genug

Laut Intel Chef Barret ist das freie Betriebssystem Linux noch nicht bereit für Desktop Computer. Erst, wenn man mit der Anzahl der Anwendungen mit Microsoft mithalten kann, dürfte es eine Zukunft für Linux geben.

Hewlett-Packard, Compaq und IBM sehen das aber anders. Sie bieten schon jetzt Workstations und Notebooks mit dem Betriebssystem an.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?