22.06.01 13:24 Uhr
 2.318
 

Wieso immer mehr russische Wissenschaftler ins Gefängnis kommen

Russische Wissenschaftler leben zur Zeit in Angst. Eine Splittergruppe des KGB, die FSB, ermittelt nämlich gegen sie alle. Grund dafür ist, dass die Forscher geheime Daten an ausländische Firmen verkauft haben sollen.

Viele russische Wissenschaftler haben dies auch getan, um ihren Lohn von durchschnittlich 50 Dollar aufzustocken. Der Experte für Luft und Raumfahrt Walentin Danilow muss dadurch mit 20 Jahren Haft rechnen.

Die Daten, die er verkauft hat, waren allerdings nicht als geheim eingestuft. Zur Zeit sitzt er im Gefängnis und wird streng bewacht. Damit ist er kein Einzelfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wissenschaft, Gefängnis, Wissen, Wissenschaftler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?