22.06.01 11:29 Uhr
 179
 

Urteile im "Pokemon"-Prozeß

Die Urteile vor dem Duisburger Landgericht gegen die Mörder des kleinen Sedats sind gefallen.


Der Hauptangeklagte, der gestanden hatte, den Neunjährigen brutal ermordet und sich anschließend an ihm vergangen zu haben, wurde zu 14 Jahren verurteilt. Diese wird er in einer geschlossenen Anstalt absitzen.

Seine Ex-Freundin sprachen die Richter der Beihilfe zu dieser grausamen Tat schuldig. Sie bekam 6 1/2 Jahre.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Pokémon
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau hat vier ihrer Babys in Beton gegossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?