22.06.01 09:13 Uhr
 44
 

Viren sollen Bakterien töten

Wenn ein Mensch unter irgendeiner Form von bakterieller Erkrankung leidet, so verschreibt der Arzt normalerweise Antibiotika, die die Bakterien bekämpfen und abtöten. Jedoch werden Krankheitserreger heutzutage immer häufiger immun gegen Antibiotika.

Es muss also ein neuer Weg gefunden werden, Bakterien zu bekämpfen. Amerikanischen Wissenschaftlern gelang hier der Durchbruch. Mit speziellen Viren, sogenannten Bakteriophagen, werden Bakterien getötet.

Die Viren enthalten ein spezielles Protein, das es den Bakterien zwar weiterhin erlaubt sich zu vermehren, sie können aber keine Zellwände mehr aufbauen und sterben deshalb ab.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Viren, Bakterie
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?