22.06.01 07:13 Uhr
 382
 

Ausgestorben geglaubte Baumart nach 140 Jahren wieder entdeckt

Auf der Insel Mauritius machte ein Umweltschützerteam eine erstaunliche Entdeckung.

In einem Naturschutzgebiet entdeckten sie einen, an einem Erdrutsch gefährdeten Abhang gelegenen Baum, den man vor 140 Jahren zuletzt vorgefunden hat und der seither in der freien Natur als ausgestorben galt.

Als sie sich in der näheren Umgebung des 'Trochetia Parviflora', so der Name des Baumes, umsahen, entdecken sie noch 62 weitere Exemplare.
Nun hofft man, durch gefundene Samen den Fortbestand des Baumes sichern zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?