21.06.01 19:34 Uhr
 55
 

Wilder Bär frißt 43-jährigen Russen bei lebendigem Leib

In Russland, nahe des Dorfes Ust-Kamtschatsk, wurde heute ein 43-jähriger Mann bei lebendigem Leib von einem Bären gefressen.Um wenigstens noch die Überreste des Mannes zu retten, erschoß die Polizei den Bären.

In dieser Gegend Russlands, wo vor sechs Jahren bereits ein Japaner durch einen Bären ums Leben kam, gibt es noch etwa 16000 wilde Bären.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russe, Bär
Quelle: afp.sharelook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?