21.06.01 19:34 Uhr
 55
 

Wilder Bär frißt 43-jährigen Russen bei lebendigem Leib

In Russland, nahe des Dorfes Ust-Kamtschatsk, wurde heute ein 43-jähriger Mann bei lebendigem Leib von einem Bären gefressen.Um wenigstens noch die Überreste des Mannes zu retten, erschoß die Polizei den Bären.

In dieser Gegend Russlands, wo vor sechs Jahren bereits ein Japaner durch einen Bären ums Leben kam, gibt es noch etwa 16000 wilde Bären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russe, Bär
Quelle: afp.sharelook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?