21.06.01 18:00 Uhr
 897
 

U. Hoeneß verklagt "Wallstreet online" & bekommt 35000DM Entschädigung

Weil 'Wallstreet online' unerlaubt mit der Person Uli Hoeneß, Manager beim Fußball 1.-Ligist FC Bayern München, Werbung gemacht hat, verklagte Hoeneß die Website auf 100000 DM Entschädigung.

In Zeitschriften bewarb man sich mit einem Bild von Hoeneß. Damit suggerierte man, dass sich Hoeneß bei Wallstreet online über das Börsengeschehen informiere.

Die Prozesskosten trägt Hoeneß zu 4/5 selber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Uli Hoeneß, Entschädigung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen
Fußball: Uli Hoeneß auch wieder zu FC-Bayern-Aufsichtsratschef gewählt
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen
Fußball: Uli Hoeneß auch wieder zu FC-Bayern-Aufsichtsratschef gewählt
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?