21.06.01 14:49 Uhr
 14
 

Luftabwehr auf Mietbasis - Österreich mit originellen Ideen

Österreich steht vor einem Dilemma. Die veralteten Draken-Jäger des Bundesheeres drohen vom Himmel zu fallen und ganz auf die Luftraumüberwachung möchte man auch nicht verzichten. Dies sei allein wegen der Bündnisverpflichtungen undenkbar.

Der Bundeskanzler Schüssel von der ÖVP meldet sich nun mit einem originellen Vorschlag zu Wort. Da unklar ist, wann neue Jäger bestellt oder besser bezahlt werden können, schlug er vor, einfach welche zu leihen.

Anbieten würden sich dafür entweder die Hersteller oder befreundete Armeen anderer Länder. Neue Jets sollen, da kein Geld da ist, über Kompensationsgeschäfte im 2,5fachen Wert finanziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?