21.06.01 14:25 Uhr
 828
 

2.500 Jahre alte Mumie doch nur zwei Jahre alt?

Die vor einem Jahr in Pakistan gefundene Mumie sollte eigentlich schon 2.500 Jahre alt sein.


Wissenschaftler aus Erlangen gehen davon aus, dass es sich um eine Frau handelt, die vor 2 Jahren auf grausame Weise ermordet wurde.
Bei der Frau waren die Zähne ausgerissen und das Rückgrat und die Hüftknochen gebrochen.

Die Proben, die vom Tuch und einer Bastmatte genommen wurden, so meinen die Wissenschaftler, könnten erst 40 oder 50 Jahre alt sein. Weitere Untersuchungen grenzten den Zeitraum, jetzt 1958 und 1960 oder 1992 und 1994, weiter ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schauri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mumie
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen