21.06.01 14:25 Uhr
 828
 

2.500 Jahre alte Mumie doch nur zwei Jahre alt?

Die vor einem Jahr in Pakistan gefundene Mumie sollte eigentlich schon 2.500 Jahre alt sein.


Wissenschaftler aus Erlangen gehen davon aus, dass es sich um eine Frau handelt, die vor 2 Jahren auf grausame Weise ermordet wurde.
Bei der Frau waren die Zähne ausgerissen und das Rückgrat und die Hüftknochen gebrochen.

Die Proben, die vom Tuch und einer Bastmatte genommen wurden, so meinen die Wissenschaftler, könnten erst 40 oder 50 Jahre alt sein. Weitere Untersuchungen grenzten den Zeitraum, jetzt 1958 und 1960 oder 1992 und 1994, weiter ein.


WebReporter: schauri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mumie
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?