21.06.01 13:10 Uhr
 56
 

Frauen mit guten Knochen bekommen eher Brustkrebs

Frauen über 65, die nicht an Osteoporose leiden und eine hohe Knochendichte haben, haben ein wesentlich höheres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.
Amerikanische Wissenschaftler fanden das bei einer Studie mit fast 9000 Frauen heraus.

Dieses dreifach höhere Risiko läßt sich aber zur Zeit noch nicht erklären, scheint aber hormonelle Hintergründe zu haben.
Die hohe Knochendichte ist eher ein Indiz dafür, dass die Frauen verstärkt Sexualhormonen ausgesetzt waren.

Deshalb wird auch nicht davor geraten, eine Osteoporose-Behandlung abzubrechen oder deshalb die Knochendichte verringern zu wollen.
Es wird aber dazu geraten, dass diese Frauen sich regelmäßig untersuchen lassen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Brust, Knochen, Brustkrebs
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?