21.06.01 13:10 Uhr
 56
 

Frauen mit guten Knochen bekommen eher Brustkrebs

Frauen über 65, die nicht an Osteoporose leiden und eine hohe Knochendichte haben, haben ein wesentlich höheres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.
Amerikanische Wissenschaftler fanden das bei einer Studie mit fast 9000 Frauen heraus.

Dieses dreifach höhere Risiko läßt sich aber zur Zeit noch nicht erklären, scheint aber hormonelle Hintergründe zu haben.
Die hohe Knochendichte ist eher ein Indiz dafür, dass die Frauen verstärkt Sexualhormonen ausgesetzt waren.

Deshalb wird auch nicht davor geraten, eine Osteoporose-Behandlung abzubrechen oder deshalb die Knochendichte verringern zu wollen.
Es wird aber dazu geraten, dass diese Frauen sich regelmäßig untersuchen lassen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Brust, Knochen, Brustkrebs
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?