21.06.01 11:04 Uhr
 15
 

Neue Methode für Hautverpflanzung

Von den Schweizer Forschern wurde eine neue Methode namens 'EpiDex' entwickelt, welche es möglich macht, aus ausgerissenen Haaren Hautlappen zu züchten, die schon bei 80 Patienten erfolgreich verlief.

Benötigt werden ca. 20 - 100 Haare vom Patienten. Die Stammzellen von den Haaren werden im Labor mit fremden Hautzellen in einer Schicht übereinander gelegt.

Zu echter Haut entwickelt sich dann eine Schicht wenn Luft an den Zellen kommt.
Dieser ganze Vorgang dauert rund 4 Monate, bis der Hautlappen angewachsen und die Wunde bedeckt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schauri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Methode
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?